Zwei Tage im Saarland in der Heimat

Ich bin für zwei Tage ins Saarland gereist. Neben der Regelung privater geschäftlicher Angelegenheiten werde ich mich im Saarland umschauen. Im Zentrum stehen Püttlingen, Überherrn, das deutsch – französische Grenzgebiet bei Berviller-en-Moselle. Es ist Heimat. Hier, in dieser Region wurde ich vor 53 Jahren geboren.

Meine Basis habe ich dabei im Saarland Hotel Lebach.

English Heritage in Cornwall | Sommerreise 2019

Vom 03.07. – 13.07.2019 werde ich mit meiner Familie Cornwall bereisen. Natürlich plane ich diese Reise seit geraumer Zeit. Einige Ausflugsziele stehen schon fest. Als Mitglied auf Lebenszeit bei English Heritage werde ich selbstverständlich auch Objekte dieser Denkmalschutzorganisation besichtigen. Insgesamt habe ich drei Objekte auf meine Agenda gesetzt:

  1. Pendennis Castle
    Pendennis Castle (Kornisch: Kastel Penndinas) ist eine Kombination von Forts am Westufer des Ästuars des River Fal bei Falmouth in der englischen Grafschaft Cornwall. Zusammen mit St Mawes Castle, ihrer Schwesterburg am Ostufer des Ästuars, ließ König Heinrich VIII. diese Burg zwischen 1539 und 1545 errichten, um die Einfahrt zum Fluss zu bewachen und die Carrick Roads bei Falmouth gegen mögliche französische und spanische Angriffe zu verteidigen. Die Burg besteht aus einem einfachen, runden Turm und einem Torhaus, das von einer niedrigen Kurtine umschlossen ist. Heute gehört sie dem Staat und wird von English Heritage verwaltet. —> Wikipedia
  2. St. Mawes Castle
    St Mawes Castle und ihre größere Schwesterburg Pendennis Castle wurden auf Geheiß Heinrichs VIII. als Teil einer Kette von Festungen an der Südküste der englischen Grafschaft Cornwall gebaut. Diese Kette von Küstenfestungen heißt auch Henrician Castles. St Mawes Castle wurde von 1540 bis 1545 auf halber Höhe des Hanges am Ostufer des Ästuars des River Fal erbaut, um die Carrick Roads, eine große Bucht bei Falmouth vor Angriffen feindlicher Truppen zu schützen. —> Wikipedia
  3. Tintagel Castle
    Die Burg Tintagel liegt auf einer Halbinsel an der Westküste Cornwalls, nicht weit vom Dorf Tintagel entfernt. Zu ihr führen steile Zu- und Abgänge, sie ist nur durch eine schmale Landzunge mit dem Festland verbunden. In der Sage wird sie mit der Zeugung des mythischen König Artus (englisch: Arthur) verbunden. —> Wikipedia

Mit dem Wohnmobil durch Cornwall | Video zur Reisevorbereitung

Gemeinsam mit meiner Frau schaue ich mir regelmäßig Videos über unsere bevorstehenden Reiseziele an. Das machen wir vor allem am Sonntagmorgen – am liebsten, wenn das Wetter schlecht ist. Heute haben wir uns zur Vorbereitung unserer Reise nach Cornwall ein Video bei Youtube angeschaut. Während des 1 1/2 stündigen Videos begleitet man ein deutsches Ehepaar bei seiner Reise mit dem Wohnmobil durch Cornwall.

Manche Stellen sind augenscheinlich gestellt, dafür fehlt das Probieren der cornishen Delikatesse schlechthin: des Cornish Pasty. Trotzdem ist der Film informativ, unterhaltsam und er schafft Vorfreude auf Cornwall.

Auszeit im Kloster Engelthal | Ostern 2019

Nach mehreren Jahren der Abstinenz werde ich mich vom 12.04.  morgens bis zum 17.04.2019 mittags in das Kloster Engelthal zurückziehen. Ich habe das kleinste Zimmer des Klosters gebucht, in dem nur ein kleiner Tisch, ein Stuhl, ein Kleiderschrank und ein Waschbecken zur Verfügung stehen. Ich habe die durchaus komfortablen Zimmer gemieden, damit ich mich für ein paar Tage auf das Wesentlich konzentriere, mein Leben entschleunige, nachdenke und meditieren kann. Verköstigt werde ich durch ein grundsolides Frühstück, ein gutes, aber einfaches Mittagessen und ein angemessenes Abendessen. Pro Tag zahle ich hierfür 39 Euro.

Das Kloster gehört gehört Benediktinerinnen, die sich rührend um ihre Gäste kümmern und für einen guten Aufenthalt sorgen.

Das Kloster liegt abgelegen von einer städtischen Siedlung in der Wetterau. Schnelles Internet ist nicht vorhanden. Die Umgebung ist ruhig und lädt zum Spazierengehen ein.

Ostern 2019 | Reiseplanungen

Irgendwie kann ich mich nicht entscheiden, wohin ich in den Osterferien verreise. Polen scheidet aus, da ich in den beiden letzten Ferien bereits dort war. Großbritannien zieht mich auch nicht so recht an, da ich zwei Monate später schon mit der Familie dort hin fahre und 10 Tage in Cornwall zubringe. Momentan favorisiere ich Frankreich. Auf dem Weg dorthin könnte ich wichtige Angelegenheiten im Saarland erledigen und Recherchen und Fotoaufnahmen für mein Projekt „Geschichte Hautnah“ [https://www.geschichte-hautnah.de] machen. Grob habe ich mal eine Fahrt über das Saarland, Metz, Verdun, Connnatre über die Vogesen nach Münster im Elsass ins Auge gefasst. Das würde eine Reise als Wandervogel, wodurch mein Auto als Wohnmobil dienen würde.

Auf der Reise würde ich nicht nur das Grab meiner Mutter, sondern auch die Gräber zweier Großonkels besuchen, die im Ersten Weltkrieg um Leben kamen.

Hier meine angedachte Reiseroute:

Cornwall oder nicht? | Brexit und seine unklaren Folgen

Seit vielen Jahren fahre ich nach Großbritannien. ich war mehrfach in Schottland, mehrfach in Wales und sehr oft in England. ich behaupte, dass ich etwas von Großbritannien weiß. Was nun aber auf mich als anglophilen Reisenden durch den Brexit am 29. März 2019 um 23 Uhr zukommt, ist mir vollkommen unklar. Eigentlich beabsichtige ich, am 02.07.2019 für 10 Tage nach Cornwall zu reisen, habe ein schönes Ferienhaus gebucht, werde jedoch die Reise nur antreten, wenn in den nächsten 8 Wochen klar wird, was bei dieser Reise auf mich zukommt. Anderenfalls storniere ich spätestens am 03.06.2019 meine Buchung kostenfrei.

Ich recherchiere seit einigen Wochen, was der Brexit für Reisende nach Großbritannien bedeutet, bekomme jedoch keine klaren Antworten. Folgende Fragestellungen beschäftigen mich u. a.:

  • Welche Wartezeiten kommen bei meiner Fährfahrt von Dünkirchen nach Dover auf mich zu? Hier drohen sehr lange Wartezeiten, glaubt man einigen Fachleuten.
  • Was muss ich tun, wenn ein Mitreisender oder ich erkranke? Wie werden meine Arztkosten abgerechnet? Wo muss ich zur Behandlung hin? Sind diese Kosten über meine Gesetzliche Krankenversicherung abgedeckt?
  • Wie sieht es mit meinen Rechten als Verbraucher aus? Rückgaberechte? Standards?
  • Muss ich wieder Gebühren für Roaming bezahlen, wenn ich in Großbritannien telefoniere oder im Internet unterwegs bin?
  • Was ist mit dem Zoll? Was darf ich mitbringen? Wie hoch darf der Wert der mitgebrachten Waren sein?

Oscypek | Polnische Küche

Als ich letzte Woche über einen Markt in Niederschlesien ging, fiel mir ein Nahrungsmittel auf, das ich noch nicht kannte. Eigentlich dachte ich, es sei eine Art Gebäck. Ich kaufte mir dann spontan eine Tüte mit rund 300 Gramm.

Verschiedene Formen des Oscypek

Als ich die Tüte öffnete, stieg mir ein Geruch nach Geräuchertem in die Nase. Als ich dann in ein Stück biss, wurde mir klar, dass es Käse war.

Im Hotel recherchierte ich dann, um was es sich handelt. Es Oscypek, ein elastischer Hartkäse aus Schafsmilch mit natürlicher Rinde.

Oscypek

Ich habe ihn mir heute Morgen in der Mikrowelle erwärmt, denn so wird er gerne gegessen, und anschließend zu Toastbrot gegessen. Das schmeckte lecker.

 

Oscypek

Heute Mittag gab es bei uns Nudeln. Ich streute mir dann Bröckchen des Käses über die heißen Nudeln. Auch das schmeckte lecker.

Im Internet habe ich gelesen, dass man den Oscypek in Polen auch gerne zum Bier isst. Das werde ich noch ausprobieren.

Nähere Informationen zum Oscypek gibt es auch hier.

Saurer Jur (Żurek) | Polnische Küche

Gerade war ich wieder für eine Woche in Polen. Diesmal begleitete mich ein Teil meiner Familie. Ich zeigte den Mitreisenden die Orte in Niederschlesien, die ich während meiner Herbstreise besucht hatte. Es hat sich in meiner Familie eingebürgert, dass ich neue Reiseziele vorher erkunde, ob sie etwas für meine Familie sind. Oft begleitet mich zwar auch dann ein Teil der Familie. Bevor meine Frau mit kommt, möchte ich aber sicher sein, dass die Reise kein Desaster wird.

Bei dieser Polen Reise legte ich meinen persönlichen Schwerpunkt auf die kulinarische Seite Polens.

In einem Geschäft mit Namen Leviathan, das Teil einer Kette ist, kaufte ich eine Packung Fertigsuppe, die mich vor allem ansprach, weil etwas von „sauere Suppe“ auf der Packung stand. Da die 1,5 Liter Packung auch nur rund 1 Euro kostete, kaufte ich sie im eiligen Vorbeigehen.

Heute Mittag kostete ich dann die Suppe, die Saurer Jur (polnisch: Zurek oder Żurek) heißt. Es ist eine Sauermehlsuppe. Sie wird mit Fleisch (geräuchertem Schweinespeck, Schweinerippchen oder Schweineschwänzen), Gemüse, Kartoffeln oder Pilzen aufgepeppt. Zum Schluss kommt ein hartgekochtes Ei dazu. Da man für diese Suppe wenige Zutaten braucht, diese oft kostengünstig sind und man größere Mengen davon kochen kann, war die Suppe früher vor allem bei der armen Bevölkerung sehr beliebt; wegen der großen Menge an Kohlenhydraten ist sie sehr nahrhaft.

Mir hat der Saure Jur gut geschmeckt. Leider habe ich mir nur zwei Packungen mitgenommen. Bei meiner nächsten Reise werde ich mir wieder ein paar Packungen zulegen.

Wer den Sauren Jur selbst kochen möchte, findet hier ein Rezept.

Sommer 2020: York, Yorkshire (England) | Sommerferien 2020

Lange habe ich damit geliebäugelt, im Jahr 2020 ein bereits lange bestehendes Reise-Vorhaben zu realisieren: Irland und Nordirland. Mich fasziniert diese Insel mit ihrer Kultur, Tradition, Musik und Geschichte, jedoch schreckt mich nach wie vor die Anreise. Wenn ich mit meiner Frau verreise, bevorzuge ich inzwischen Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels. Einen Camping Aufenthalt meide ich. Entsprechend unflexibel bin ich dann, auch bei der Buchung. Gleichzeitig muss ich mit meinem Auto reisen, da eine Flugreise für die ganze Familie unangemessen wäre.

Ich hatte jetzt über längere Zeit entsprechende Planungen betrieben, um im Jahr 2020 nach Irland zu reisen. Angesichts der Kompliziertheit der Anreise habe ich diese Planungen jedoch nun eingestellt und beschlossen, in 2020 eventuelle erst einmal mit den Kindern eine Campin Tour durch Irland zu unternehmen. Mit den Kindern und Camping bin ich flexibler und und die Reise muss nicht so genau ausgetüftelt sein. Da kann dann schon mal das Abenteuer phasenweise im Mittelpunkt stehen, was meine Frau weniger liebt.

2020 werde ich mit meiner Frau und den drei noch in meinem Haushalt lebenden Kindern nach York in der Grafschaft Yorkshire reisen.

Hier ist meine voraussichtliche Reiseroute:

Ich werde nun in den kommenden Wochen eine Ferienwohnung, ein Ferienhaus oder ein Hotel im Zielgebiet suchen. Dann kann ich mit der Grobplanung für 2020 beginnen. Die Seiten von English Heritage und vom National Trust werden konsultiert, sowie der Reiseführer für Nordengland erst einmal überflogen.

Für mich sind frühzeitige Planungen bei den Reisen sehr wichtig. Ich habe dann eine größere Auswahl bei Unterkünften, kann entspannter die Freizeitaktivitäten heraussuchen, bei Fehlentwicklungen leichter umorganisieren, meine Frau und meine Kinder können rechtzeitig Urlaub beantragen und – vor allem – ich habe eine längere Vorfreude.

2. Chance für Italien: Südtirol | Sommer 2019

Im Sommer 2018 war ich mit meiner Tochter Charlotte einige Tage in Italien. Auf meiner privaten Internetseite http://www.peter-steil.de kann man den Reisebericht nachlesen. Kurz zusammengefasst: Wir waren nicht begeistert und wollten nicht erneut nach Italien reisen. Nun ist eine kleine Wendung eingetreten. Ich bin auf Südtirol aufmerksam geworden und möchte Italien eine zweite Chance geben. Entsprechend habe ich mit den ersten Vorbereitungen begonnen, um in der 2. Hälfte der Sommerferien dort hin zu fahren.

Zur Vorbereitung habe ich erst einmal einen guten Reiseführer erworben.  Ich bin von den ausführlichen Reiseführern des Michael Müller Verlags überzeugt und besitze einige von ihnen. Daher und wegen der guten Rezensionen fiel meine Entscheidung zu Gunsten dieses Buches aus, das 24,90 Euro kostet. Diesen Reiseführer studiere ich jetzt ausgiebig. Sobald meine Vorbereitungen konkreter sind, werde ich davon berichten.

FÜR NÄHERE INFORMATIONEN ZU DIESEM BUCH BITTE AUF DAS BILD KLICKEN.